Inhalt

das Projekt

Ausarbeitung Variantenstudium mit Kostenschätzung - Auftrag 1

Aufgrund neuer finanzieller Möglichkeiten (Erhöhung Budget für Sanierung um max. Fr. 0.5 Millionen von Fr. 5.4 Millionen auf Fr. 5.9 Millionen - Nettoverschuldungsquotient knapp 190%) und den ausgewerteten Inputs aus dem «Workshop Teilprojekt Nutzer» und dem «Tag der offenen Tür für die Bevölkerung» (84 eingegangene und protokollierte Inputs) wurde das Architekturbüro mit einem Variantenstudium beauftragt.

Nachfolgend möchten wir Ihnen die Varianten mit den entsprechenden Kosten und einem Kurzbeschrieb vorstellen. Die dazugehörigen Pläne stehen Ihnen am Ende dieser Seite zum Download bereit.

Variante Beschrieb   Kosten
Variante 1  

Anbau Ost (OG)

Anbau Süd (OG)

Anbau West (OG)
 

zweite Turnhalle anstelle
von Mehrzweckraum
Mehrzweckraum / Essraum
für Armee
Verbreiterung Garderobe
und Sanitäranlagen

   Fr. 5.4 Millionen
   (Projektskizze)
+ Fr. 1.95 Millionen
= Fr. 7.35 Millionen
Variante 2 Anbau Ost (EG)
Anbau Ost (OG)

Anbau West (OG)
 
Küche und Essraum für Armee
zweite Turnhalle anstelle
von Mehrzweckraum
Verbreiterung Garderobe
und Sanitäranlagen
   Fr. 5.4 Millionen
   (Projektskizze)
+ Fr. 1.9 Millionen
= Fr. 7.3 Millionen
Variante 3 Anbau Ost (OG)

Anbau West (OG)

Erweiterung DG
überdachter Zugang mit
Vergrösserung Anbau
Verbreiterung Garderobe
und Sanitäranlagen
zweite Turnhalle mit Geräteraum
   Fr. 5.4 Millionen
   (Projektskizze)
+ Fr. 3.15 Millionen
= Fr. 8.55 Millionen
Variante 4 Anbau Ost (OG)

Anbau Süd (OG)

Anbau West (OG)
 
zweite Turnhalle anstelle
von Mehrzweckraum
Erweiterung Foyer / Durchgang
als Essraum für Armee
Verbreiterung Garderobe
und Sanitäranlagen

   Fr. 5.4 Millionen
   (Projektskizze)
+ Fr. 1.8 Millionen
= Fr. 7.2 Millionen

       

Beratung der Baukommission MZA

Die vorgelegten Varianten (Variante 1 – 4, Auftrag 1) erfüllen zwar das gewünschte Raumprogramm, übersteigen jedoch das erhöhte Kostendach von 5.9 Millionen deutlich. Daraus resultierend kann festgehalten werden, dass eine Vergrösserung des Mehrzweckraumes zu einer zweiten Turnhalle und eine gleichzeitige Erstellung eines separaten Essraumes für die Armee mit den gegebenen finanziellen Rahmenbedingungen nicht erstellt werden können. Mit der ernüchternden Tatsache, dass sich das gewünschte Raumprogramm nicht mit den finanziellen Gegebenheiten vereinen lässt, hat sich die Baukommission MZA in einem intensiven und konstruktiven Prozess für zwei Optionen ausgesprochen:

Ergebnis Beratung Baukommission MZA

  • Option 1    vergrösserter Mehrzweckraum bei gleichzeitiger Nutzung durch Armee (3 Monate)
  • Option 2    «kleinerer» Mehrzweckraum gem. Projektskizze mit zusätzlichem "Mehrzwecksaal"

 

Die Baukommission MZA beschliesst, aufgrund der projektspezifischen Gegebenheiten, das Architekturbüro mit einem weiteren Variantenstudium, basierend auf den obenstehenden Optionen, zu beauftragen.

---

Ausarbeitung Variantenstudium mit Kostenschätzung - Auftrag 2

Das Architekturbüro kimlim architekten eth sia gmbh wurde aufgrund der neuen Gegebenheiten und den zusammengefassten Optionen mit einem weiteren Variantenstudium beauftragt. Das Kostendach von Fr. 5.9 Millionen bildet dabei die finanzielle Grundlage.

Ergebnis Variantenstudium – Auftrag 2

  • Variante 5    Vergrösserung Mehrzweckraum + "Mehrzwecksaal"
  • Variante 6    zweite Turnhalle Mehrzweckraum als Turnhalle UND Essraum Armee
  • Variante 7   Mehrzweckraum gem. Projektskizze + "Mehrzwecksaal"

 

Nachfolgend möchten wir Ihnen die Varianten mit den entsprechenden Kosten und einem Kurzbeschrieb vorstellen. Die dazugehörigen Pläne stehen Ihnen am Ende dieser Seite zum Download bereit.

Variante Beschrieb   Kosten
Variante 5 Anbau Süd (OG)
      
Infrastruktur

Umgebung
Mehrzwecksaal (Gemeindesaal)
Erweiterung Mehrzweckraum
Vergrösserung Küche
und Sanitäranlagen
PD/ID-Stand / Umgebungsarbeiten
   Fr. 5.4 Millionen
   (Projektskizze)
+ Fr. 0.85 Millionen
= Fr. 6.25 Millionen
Variante 6
Anbau Ost (OG)


Infrastruktur

Umgebung
zweite Turnhalle
anstelle Mehrzweckraum
(Belegung Armee 3 Monate)
Vergrösserung Küche
und Sanitäranlagen
PD/ID-Stand / Umgebungsarbeiten
   Fr. 5.4 Millionen
   (Projektskizze)
+ Fr. 1.2 Millionen
= Fr. 6.6 Millionen
Variante 7 Anbau Süd (OG)
Infrastruktur

Umgebung
Mehrzwecksaal (Gemeindesaal)
Vergrösserung Küche
und Sanitäranlagen
PD/ID-Stand / Umgebungsarbeiten
   Fr. 5.4 Millionen
   (Projektskizze)
+ Fr. 0.6 Millionen
= Fr. 6.0 Millionen
       

Entscheid der Baukommission MZA

Die Baukommission MZA hat sich aufgrund der aktuellen finanziellen Situation der Gemeinde Schwellbrunn und den vorliegenden ergänzenden Varianten des Architekturbüros kimlim architekten eth sia gmbh an der Baukommissionssitzung MZA vom Mittwoch, 17. April 2019 für die Ausführungen der Variante 7 entschieden. Diese Variante konnte aus finanzieller als auch nutzungsspezifischer Sicht am meisten überzeugen. Die Baukommission MZA ist überzeugt, mit der ausgewählten Variante 7 die Balance zwischen dem Wünschbaren und Machbaren am besten gefunden zu haben. Der Mehrzweckraum steht während dem ganzen Jahr ausschliesslich den Nutzern zur Verfügung und mit dem zusätzlichen Mehrzwecksaal kann dem Wunsch von gleichzeitig stattfindenden Veranstaltungen Rechnung getragen werden und dringend benötigte Räumlichkeiten für die Gemeinde erstellt werden.

---

Projektskizze kimlim architekten eth sia gmbh

Die vorliegende Projektskizze des südkoreanischen Architektenduos kimlim architekten eth sia gmbh aus St.Gallen konnte mit dem nachfolgenden Konzept die Jury, die Baukommission MZA als auch den Gemeinderat durch Kompaktheit, Schlichtheit und die Erfüllung sämtlicher Projektziele und Zuschlagskriterien überzeugen.

Die bestehende Mehrzweckanlage wird im östlichen und südlichen Bereich durch einen Mehrzweckraum, einen beidseitig zugänglichen Geräteraum und eine Erschliessungszone erweitert. Der vielseitig nutzbare Mehrzweckraum im Osten weist eine Fläche von circa 167 Quadratmetern auf und könnte als zusätzliche kleine Turnhalle, als Speisesaal für die Armee oder als zusätzlicher Veranstaltungsraum genutzt werden. Die Neuanordnung sämtlicher sanitärer Anlagen und Küchenräumlichkeiten sowie eine freundliche Neugestaltung des Haupteingangs runden die gelungene Projektskizze der Architekten ab.

Haupteingang
Haupteingang
Eingangshalle
Eingangshalle
Nordfassade
Nordfassade

 

Dokumente

Name
Projektskizze kimlim Download 0 Projektskizze kimlim
Variantenstudium kimlim Download 1 Variantenstudium kimlim
Variante 1 Download 2 Variante 1
Variante 2 Download 3 Variante 2
Variante 3 Download 4 Variante 3
Variante 4 Download 5 Variante 4
Variante 5 Download 6 Variante 5
Variante 6 Download 7 Variante 6
Variante 7 Download 8 Variante 7