Inhalt

Medienmitteilung

14. Februar 2020
Aus den Verhandlungen des Gemeinderates Schwellbrunn

Personelles Bauverwaltung

Der langjährige Bauverwalter Pius Broger hat auf Ende August 2020 seine Kündigung eingereicht und wird vorzeitig in den Ruhestand treten. Der Wechsel in der Bauverwaltung wird genutzt, um den Arbeitsablauf der Bauverwaltung grundlegend neu auszurichten. Die Stelle von Pius Broger war mit 100 Stellenprozenten ausgestattet. Die bereits für die Baugesuche der Gemeinde Schwellbrunn praktizierte Auslagerung der materiellen Prüfung der Baugesuche an ein externes Ingenieurbüro wird auf die Gemeinden Waldstatt und Schönengrund ausgeweitet. Die Stelle als Sachbearbeiter/in Bauverwaltung in einem reduzierten Pensum von 40% - 60% wird demnächst ausgeschrieben. Der Gemeinderat bedankt sich an dieser Stelle bei Pius Broger für die geleistete Arbeit und wünscht ihm für den weiteren Lebensweg alles Gute.

 

Ortsplanungsrevision: Grobkonzept

Gemäss kantonalen Vorgaben müssen die Gemeinden den nachgeführten kantonalen Richtplan bis ins Jahr 2023 umsetzen. Der Gemeinderat hat an seiner Sitzung vom 12. Februar 2020 das Grobkonzept und den Zeitplan der Ortsplanungsrevision beschlossen. Mit einem Entwicklungskonzept sollen die bestehenden Siedlungsgebiete der Gemeinde Schwellbrunn optimal entwickelt und in einem neuen Zonenplan die im kantonalen Richtplan geforderten Auszonungen umgesetzt werden. Der Gemeinderat wird in den nächsten Wochen mit den betroffenen Grundeigentümern Gespräche führen. Am 24. April 2020 wird die Bevölkerung an einer Orientierungsversammlung informiert.

 

Genehmigung der Schiesstage- und -zeiten 2020 des Patentjägervereins AR

Der Gemeinderat hat die beantragten Schiesstage- und -zeiten für das Jahr 2020 genehmigt.

 

Vernehmlassung Entschädigungsreglement

Der Gemeinderat hat im November 2019 beschlossen, das Entschädigungsreglement einer Teilrevision zu unterziehen. Die 1. Lesung der Teilrevision wurde einer Vernehmlassung unterstellt, welche Ende Januar 2020 abgelaufen ist. Die eingereichten Stellungnahmen werden nun durch die zuständige Arbeitsgruppe ausgewertet. Der Gemeinderat wird sich in einer der nächsten Sitzungen mit dem Geschäft auseinandersetzen. Der Beschluss sowie die Ergebnisse der Vernehmlassung werden anschliessend in geeigneter Form veröffentlicht.

 

Verschiebung Baubeginn Mehrzweckanlage

Die Erarbeitung des definitiven Bauprojekts und insbesondere das Erstellen eines zuverlässigen Kostenvoranschlags hat deutlich mehr Zeit benötigt, als ursprünglich angenommen. Daher verschiebt sich der Zeitpunkt der Baueingabe um zwei bis drei Monate. Der Baubeginn würde sich somit bis Mitte Winter 2020 verschieben, was bautechnisch nicht sinnvoll ist.

Der Gemeinderat hat deshalb an der Sitzung vom 12. Februar 2020 entschieden, den Baubeginn neu auf Ende März 2021 festzulegen. Die gesamte Anlage der Mehrzweckanlage kann somit bis am 31. März 2021 regulär genutzt und für Anlässe gemietet werden.

 

Gemeinderat Schwellbrunn