Inhalt

Medienmitteilung

25. Februar 2019
Aus den Verhandlungen des Gemeinderates Schwellbrunn

Personelles in der Gemeindeverwaltung

Der Gemeinderat musste leider die Kündigung von Andrea Meyer, Leiterin Erbschaftsamt, auf Ende März 2019 zur Kenntnis nehmen. Andrea Meyer leitete seit 1. August 2016 das Erbschaftsamt Schwellbrunn und übernahm weitere Verwaltungsaufgaben in einem Stellenpensum von 40 %. Andrea Meyer wird per 1. April 2019 eine neue Herausforderung bei der Gemeindeverwaltung Neckertal antreten. Der Gemeinderat bedauert den Weggang von Andrea Meyer sehr und dankt ihr für ihr grosses Engagement zugunsten der Gemeinde Schwellbrunn. Er wünscht ihr für ihre berufliche und private Zukunft alles Gute.

Der Gemeinderat konnte bereits mit Frau Judith Blaser eine geeignete Nachfolgerin als Leiterin Erbschaftsamt wählen. Judith Blaser, wohnhaft in Herisau, hat insbesondere einen Abschluss als diplomierte Treuhandexpertin. Bis 2018 arbeitete sie als Fachperson Revisorat bei der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde Appenzell Ausserrhoden. Ihre neue Stelle in Schwellbrunn, mit einem Pensum von 40 %, wird sie anfangs März 2019 antreten.

Der Gemeinderat und das Team der Gemeindeverwaltung Schwellbrunn heissen Judith Blaser herzlich willkommen und freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit.

 

Änderungen Pensen Reinigungsangestellte

Peter Knaus hat seine Anstellung als Reinigungsangestellter in einem Pensum von 50 % per Ende Februar 2019 gekündigt. Er hatte sein Arbeitsverhältnis, welches im Rahmen der Übergangslösung Hauswartung bis Ende 2019 befristet war, per 1. Oktober 2018 angetreten. Der Gemeinderat und das Team der Hauswartung wünschen ihm für seine berufliche und private Zukunft alles Gute.

Das Stellenpensum von 50 % wurde intern auf die bisherigen Reinigungskräfte Rosmarie Leumann und Maya Rotach verteilt.

 

Personelles in den Kommissionen

Der Gemeinderat hat bereits im Herbst 2018 beschlossen, die Liegenschaftskommission um zwei Mitglieder auf fünf Mitglieder zu erweitern. Als Mitglieder der Liegenschaftskommission konnten nun Beat Rotach, Rotschwendi, und Silvano Huber, Müleli, Schönengrund, gewählt werden. Der seit längerem vakante Sitz der Jugendkommission konnte mit Daniel Bleiker, Risi, besetzt werden. Der Gemeinderat gratuliert den Neugewählten herzlich zur ihrer Wahl, dankt ihnen für die Bereitschaft, die Aufgaben zu übernehmen und wünscht ihnen viel Erfolg und Befriedigung in ihrem neuen Amt.

Folgendes Kommissionsmitglied hat fristgerecht seinen Rücktritt per Ende Amtsjahr 2018/2019 erklärt:

  • Anita Schwizer, Wiesenrain 986, als Mitglied der Standortförderungskommission

Der Gemeinderat bedauert den Rücktritt sehr und dankt Anita Schwizer für die geleistete Arbeit.

Per Ende Amtsjahr 2018/2019 sind somit, zusammen mit dem bisherigen vakanten Sitz der Feuerschutzkommission, folgende Kommissionen mit neuen Mitgliedern zu besetzen:

  • ein Mitglied der Feuerschutzkommission;

  • ein Mitglied der Standortförderungskommission.

Die Ergänzungswahlen finden an der konstituierenden Gemeinderatssitzung vom 5. Juni 2019 statt. Die Parteien und politischen Interessenvertretungen werden eingeladen, für die Ergänzungswahlen Vorschläge von geeigneten Personen, welche sich bereiterklären in einer der Kommissionen mitzuarbeiten, bis zum 30. April 2019 der Gemeindekanzlei, Gemeindeschreiber Röbi Signer, Dorf 50, 9103 Schwellbrunn, E-Mail: robert.signer@schwellbrunn.ar.ch, einzureichen. Für Fragen steht der Gemeindeschreiber gerne zur Verfügung.

 

Bewilligung der Belegung des Truppenübungsplatzes Hintere Au

Der Gemeinderat hat auf Antrag der Schweizer Armee die Belegung des Truppenübungsplatzes Hintere Au durch den Patentjägerverein Appenzell Ausserrhoden im Jahr 2019 genehmigt.

 

Lockerung der Sperrfrist auf dem Schiessplatz Hintere Au

Während der Ferienmonate Juli und August sind Schiessübungen nach Möglichkeit auf dem Schiessplatz Hintere Au zu vermeiden.

Auf Antrag der Schweizer Armee hat der Gemeinderat einer Lockerung der Sperrfrist für 2019 wie folgt zugestimmt:

  • Montag, 5. August bis Freitag, 9. August 2019, jeweils von 08.00 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 18.00 Uhr;

  • Donnerstag, 22. August bis Freitag, 23. August 2019, jeweils von 07.00 bis 20.00 Uhr.
     

Ohne Lockerung der Sperrfrist hätten die betroffenen Truppen, aufgrund ihrer Unterkunftsstandorte und der alternativen Schiessplätze in der Ostschweiz, grosse Fahrdistanzen zu bewältigen, was aus ökologischen Überlegungen keinen Sinn macht.

 

Sanierung Bauschaden Innenrenovierung Kirche

Die Behebung der Bauschäden konnte im Herbst 2018 erfolgreich vorgenommen werden und die Kirche nach einer zwischenzeitlichen Schliessung wieder geöffnet werden.

Der Gemeinderat hat die Schlussabrechnung genehmigt. Für die Gemeinde entstanden Kosten von rund Fr. 20‘000.--. Im Voranschlag 2018 wurden Fr. 30‘000.-- eingestellt.


Gemeinderat Schwellbrunn